Hochdruckminderer für „Technische Gase“

Anwendungen:

Hochdruckminderer sind meist Druckminderer mit gasartspezifischem Flaschenanschluss zum Anschluss an Druckgasflaschen und werden für verdichtete Gase zum Reduzieren des jeweiligen Flaschendrucks und zum Konstant halten des eingestellten Ausgangsdruckes eingesetzt. Als Leitungsdruckminderer sind unsere federbelasteten Hochdruckminderer sowie unsere Domdruckminderer ebenfalls verfügbar.

Speziell für Anwendungen mit Sauerstoff bis 300 bar haben unsere Leitungsdruckminderer und Flaschendruckminderer eine BAM-Zulassung.

Einsatzbereiche:

Eingesetzt werden Hochdruck Druckminderer für Technische Gase und Reinstgase bis zu einer Gasreinheit von 5.0 unter anderem für Anwendungen in Produktionsbetrieben oder in der medizinischen oder chemischen Industrie. Insbesondere werden Druckminderer mit hohen Ausgangsdrücken in Drückprüfständen sowie zum Abdrücken von Rohrleitungssystemen eingesetzt.

Produkte:

Unsere Hochdruckminderer sind in verschiedenen Ausführungen verfügbar. Außer den verschiedenen Druckstufen gibt es unsere Hochdruckminderer in Messing oder Edelstahl sowie in Ausführungen mit Vordruckausgleich.

HD30 Flaschendruckminderer / 1-stufig

Mit dem Flaschendruckminderer HD30 wird ein Eingangsdruck von max. 300 bar auf einen Ausgangsdruck von max. 30 bar reduziert und konstant gehalten.

Der HD30 Druckminderer ist in Messing für nichtkorrosive Gase verfügbar.

Mehr

HD50 – HD200 Flaschendruckminderer / 1-stufig

Mit den Flaschendruckminderern der Baureihe HD50 bis HD200 wird ein Eingangsdruck von max. 300 bar auf einen Ausgangsdruck von max. 200 bar reduziert und konstant gehalten.

Die Baureihe der HD50 bis HD200 Druckminderer ist in Messing für nichtkorrosive Gase verfügbar.

Mehr

HD250 / HD400 Hochdruckminderer / 1-stufig

Mit den Druckminderern der Baureihe HD250 bzw. HD400wird ein Eingangsdruck von max. 440 bar auf einen Ausgangsdruck von max. 400 bar reduziert und konstant gehalten.

Der HD250 bzw. der HD400 Druckminderer ist in Messing für nichtkorrosive, und in Edelstahl korrosive Gase verfügbar.

Mehr

D und DH ½“ bis 2“ Domdruckminderer / 1-stufig / mit Vordruckausgleich

Mit den einstufigen Domdruckminderern der D und DH Baureihe mit Nennweiten von ½“ bis 2“ wird ein Eingangsdruck von max. 420 bar auf einen Ausgangsdruck von max. 400 bar reduziert.

Durch den integrierten Vordruckausgleich wird der Ausgangsdruck auch bei schwankenden Eingangsdrücken konstant gehalten.

Die Leitungsdruckminderer der D und DH Baureihe sind in Messing für nichtkorrosive, und in Edelstahl korrosive Gase verfügbar.

Mehr

Unsere Domdruckregler können wahlweise mit einem Pilotdruckminderer als Steuerdruckregler (PID½“ bis PID2“ – Reihe) oder mit einem Proportionalventil ausgerüstet werden.

Hornung Domdruckminderer sind für Sauerstoffanwendungen mit BAM-Prüfung erhältlich.

Die Armaturen werden individuell nach Ihren Anforderungen mit entsprechendem Zubehör und Optionen einbaufertig konfiguriert.

Weitere Typen unserer „Hochdruckminderer" finden sie in unserem Katalog

Ihre Vorteile:

Insbesondere unsere Hochdruckminderer haben sich durch Zuverlässigkeit, hohe Funktionalität und Langlebigkeit bewährt. Namhafte Gaskonzerne haben unsere Produkte bereits jahrelang im Einsatz. Beständigkeit und Qualität zeichnet unsere Druckregelarmaturen aus und die Zufriedenheit unserer Kunden bestätigt unser Tun und Handeln.

Profitieren Sie von unserer Flexibilität, kurzen Lieferzeiten und Produktvielfalt. Gemeinsam finden wir eine individuelle Lösung für Ihre Gasanwendungen.

This site is registered on wpml.org as a development site.